Klärschlamm

Seit einiger Zeit muss Klärschlamm aus Klärwerken in die Sondermüll-Verbrennung. Dies ist teuer und, wie es scheint, wird nach Gewicht bezahlt. Hauptanteil im Schlamm ist Wasser. Wenn das Wasser entfernt werden kann, dann wird die Verbrennung effektiver, billiger und umweltschonender. Außerdem spart man einen großen Anteil an Diesel, denn es fahren weniger LKW bei geringerer Masse.
Also, warum nicht im Kreis die Gemeinden in die Lage versetzen, den Schlamm einfach und umweltschonend zu trocknen. Ideen gibt es genug. Ein Beispiel habe ich letztens auf Föhr bestaunen können.