Landrat wählen und Nachtragshaushalt

Heute werden wir in einer Sondersitzung den Haushaltsnachtrag 2018 behandeln und wahrscheinlich beschließen. Kritischer Punkt sind die Kreisumlagen, die der Kreis dieses Jahr senken kann, aber ab nächstem Jahr wieder in vermutlich stärkerer Ausprägung erneut benötigt. Die aktuelle Bauplanung wird dazu führen müssen. Freiwillige Leistungen des Kreises, aus denen man herausgehen könnte um die Belastung zu senken gibt es nahezu nicht mehr.

Eine weitere aktuelle Diskussion wird heute sicherlich erneut kritisch beraten oder kommentiert werden. Der Landrat muss neu gewählt werden. Es wurde nicht ausgeschrieben und wahrscheinlich gibt es darum keinen Gegenkandidaten. Das ist in Demokratien sicher oft nicht gut, aber wenn man sich einen Wahlbeamten als Verwaltungsleiter des Kreises wählt durchaus sinnvoll. Zumindest wenn wir mit seiner bisherigen Arbeit zufrieden sind.
Aber, manchmal kommt es ja anders und womöglich stellt sich nachher doch noch eine Bewerberin oder ein Bewerber vor. Ich werde es nicht sein 😉