Ausbildungsvergütung für Erzieher*innen

Auch die SH SPD kann geeignete Vorschläge machen.

Wenn es zu wenig Erzieher*innen gibt, dann liegt dies auch oft an der langen Ausbildungszeit ohne Vergütung. Das die Entlohnung anschließend auch noch gering ausfällt verbessert die Situation nicht.

Das Handwerk hat dieses Problem schon eher erkannt und zahlt mittlerweile bessere Vergütungen und denkt sich zusätzliche Anreize aus um Auszubildende zu gewinnen. Bei Kitas und Pflegeeinrichtungen ist das auch notwendig.

Geld in die Zukunft der Bildung zu investieren sollte immer vorhanden sein.