Grüne Vorstandsklausur in Steinburg

Am letzten Samstag hat sich der Grünen Vorstand des Kreisverbandes Steinburg getroffen um das Jahr 2020 zu planen.
Die Größe unseres kleinen Kreisverbandes ist mittlerweile ansehnlich. Mit über 120 Mitgliedern, fast verdoppelt zu 2017, als ich in den Vorstand gewählt wurde, könnten wir viel erreichen. Diese Größe hat aber auch seine Tücken, denn der Organisationsaufwand ist deutlich größer geworden. Schon im Vorstand sind wir sechs Personen, wobei einer die Grüne Jugend (GJ) dort vertritt (kooptiert wie es so schön heißt). Die GJ ist schließlich eine eigenständige Organisation, dessen Mitglieder nicht unbedingt auch Grüne Mitglieder sind.
Als Vorstand arbeiten wir alle ehrenamtlich. Also muss jede(r) sein Geld irgendwo anders verdienen. Daraus resultiert dann, dass wenig Zeit für die Parteiarbeit bleibt oder die eigene Familie sehr leiden kann. Silke,und ich übernehmen zusätzlich noch Ämter in den Räten der Städte Itzehoe, Kellinghusen oder dem Kreistag. Die persönliche Arbeitszeit für politische Themen ist entsprechend hoch. Anja und Josefine als bürgerliche Mitglieder im Kellinghusener Rat oder im Kreistag sowie Jannik und Dave als Mitorganisator der GJ und „fridays for future“ können auch nicht über Langeweile klagen.

Somit nahmen wir uns vor zwischen 9 und 13 Uhr die Vorstandssitzung abzuhalten und dabei gemütlich zu frühstücken. Letzteres klappte gut, die Zeit reichte aber nur für die wichtigen organisatorischen und formalen Themen sowie für die grobe Planung des ersten Halbjahres 2020.
Zum Glück haben wir einen guten Geschäftsführer Ramon, der übrigens auch noch im Rat von Glückstadt sitzt und dafür viel Zeit aufbringt. Immerhin konnten wir ihn mit einem neuen Vertrag, mehr Arbeitsstunden und einer angemesseneren Bezahlung ausstatten. Zusätzlich haben wir ein kleines Hausmeisterteam zur Unterstützung eingestellt. Schließlich will unser Grüner Treff in der Reichenstraße auch gepflegt werden. Immer mehr Veranstaltungen finden dort statt, so das die Ordnung manchmal fachkundig wieder hergestellt werden muss.

Was liegt dieses Jahr denn nun an?

Wir veranstalten einen Frühjahrsempfang am 14.März, zu dem wir vorwiegend Mitglieder einladen und hoffen, das besonders viele unserer neuen Grünen im Kreis der Einladung folgen werden. Inhaltlich werden sich die Grüne Jugend mit den Aktivitäten zu und mit „fridays for future“ darstellen. Es wird wieder eine selbst gemachtes Buffet geben und in lockerer Runde viel über Politik und Gesellschaft diskutiert werden. Hier treffen wir dann meist auch unsere Landtags- und Bundestagsabgeordneten (Bernd und Ingrid) sowie Vertreter aus den Nachbarkreisen. Der persönliche Informationsaustausch ist also umfangreich.

Im Herbst, am 5. September werden wir groß feiern. Die Grünen im Kreis Steinburg wurden vor 40 Jahren gegründet. Bernd als Gründungsmitglied ist heute im Landtag als Regierungspartei vertreten. Wir wollen die erfolgreichen letzten 40 Jahre auf Planet Alsen mit Musik und Information ordentlich feiern. In der Mitte der Gesellschaft sind wir Grüne offensichtlich angekommen. Bei der letzten Wahl, der EU-Parlamentswahl, haben wir in Schleswig Holstein sogar die meisten Stimmen auf uns vereinigen können. Wer hätte dies noch vor wenigen Jahren gedacht?

Aber neben den Feiern werden wir auch wieder inhaltlich an unterschiedlichen Themen arbeiten. Mit unserem erfolgreichen Format von zweistündigen öffentlichen Veranstaltungen zu Fachthemen werden wir weiter machen. Dieses Mal wollen wir dazu unterschiedliche Veranstaltungsorte im Kreis nutzen. Die Bürger*innen vor Ort wollen wir einbinden um lokale Themenschwerpunkte zu behandeln.

Dem Thema Bauen und Wohnen werden wir einen Abend widmen. Wie kann in der heutigen Zeit das Wohnen neu gedacht und gelebt werden? Nachhaltige und generationenübergreifende Quartiere bauen um ökologisch und sozial gerecht miteinander zu leben.

Teilen statt kaufen im Mittelpunkt der Mobilität wird ein weiteres Thema sein. Kann man sich nicht besser einige Fahrzeuge mit Nachbarn teilen statt das eigene Auto in der Garage stehen zu haben? Wir können solche Ideen verwirklicht werden?

Weiterentwicklung der Bahn. Wo kann in Steinburg die Bahn weitere wichtige Funktionen übernehmen? Sollten wir z.B. in Vaale einen Haltepunkt einrichten oder gar die Verbindung zwischen Itzehoe und Kellinghusen herstellen? Die Bahn ist eines der ökologischsten Transportmittel und wird in Zukunft wieder eine wichtigere Rolle spielen müssen.

Wie schaut es mit der Energiegewinnung aus? Wo können weitere Wind- oder Sonnenkraftwerke die nachhaltige Energieversorgung sicherstellen? Kann neben dem elektrischen auch die Wärmeenergiebedarf dadurch sinnvoller gedeckt werden? Wichtige Zukunftsfragen neben den klassischen, leider vernachlässigten Fragestellung zu Energie-Spar-Möglichkeiten.

Und ganz wichtig für unsere Partei: Wie begeistern wir noch mehr Menschen dafür, sich politisch zu engagieren? Wie überzeugen wir die vielen Grün denkenden Steinburger, sich aktiv an der Kommunalpolitik zu beteiligen. Je mehr aktive wir haben, auf desto mehr Fachwissen in unterschiedlichen Gesellschafts-, Lebens- und Arbeitsbereichen können wir bauen.

Wir haben viel vor.

 

Die nächsten Termine:
Infos allgemein zu Terminen findet ihr auf der Homepage => Terminkalender
– So, 02. Februar – Mitgliedsversammlung OV Kellinghusen ab 17:00 Uhr
– Mi, 05. Februar – Vernetzungstreffen – Grüner Treff Itzehoe ab 19:00 Uhr
– Mi, 04. März – Kreismitgliederversammlung – Grüner Treff Itzehoe ab 19:00 Uhr
– Sa, 14. März – Frühjahrsempfang 2020 – Grüner Treff Itzehoe ab 11:00 Uhr
– Sa, 05. September – 40. Jubiläum Kreisverband – Planet Alsen Itzehoe ab 16:00 Uhr
– Mi, 04. November – Kreismitgliederversammlung (als Finanz-KMV) – Grüner Treff Itzehoe ab 19:00 Uhr