Grünes Grundsatzprogramm 2020

Gestern fand unsere Grüne KMV (Kreis Mitgliederversammlung) statt. Zum Glück haben wir keinen Ausschluss von Online Sitzungen und Abstimmungen in der Satzung. Wir konnten uns also kurzfristig online treffen um am Grundsatzprogramm zu arbeiten.

In den letzten beiden Wochen haben viele Grüne des Kreises Steinburg den Entwurf des Grundsatzprogramms der Bündnis 90/Die Grünen durchgearbeitet. Wir hatten in Summe viele Ideen, was fehlt, was zu viel ist und was umformuliert werden sollte.

Am 22.7. war es so weit und wir stimmten in einer sehr langen Sitzung über die einzelnen Änderungsvorschläge ab. Nun habe ich die Fleiß-Aufgabe übernommen, alle diese Änderungen in das Grüne Beteiligungsforum im Internet ein zu stellen. Bis zum 31.7.20 können alle Mitglieder der Grünen dort ihre eigenen Vorschläge einstellen. Anschließend berät der Bundesverband die Vorschläge und es wird ein neues Grundsatzprogramm verfasst. Dieses steht danach auf einem Bundesparteitag zur Diskussion und Abstimmung.

Der Prozess der Programmgestaltung ist lang und anstrengend. Er spiegelt die urdemokratische, diskussionswillige Tradition von und Grünen wieder.

Als Steinburger haben wir viele Änderungen vorgeschlagen. Wir sollten uns also bei zukünftigen Wahlkämpfen entsprechend gut wiederfinden können.

Der neue Entwurf ist aus meiner Sicht schon jetzt gelungen. Mit den vielen Anträgen im Beteiligungsgrün, nicht zuletzt mit unseren Änderungsanträgen wird es noch besser.

Die Arbeit an einer besseren, lebenswerteren Zukunft ist wichtig, anstrengend und spannend. Ich freue mich sehr, dass so viele Grüne im Kreis Steinburg daran aktiv mitwirken.
Vielleicht gewinnen wir ja noch mehr Mitglieder durch die aktive Diskussion. Am 5. August ist wieder ein offenes Netzwerktreffen, da dürfen Interessierte gerne mit diskutieren.
Leider findet das Treffen erneut online statt, aber diskutiert wird dort trotzdem viel.